A (Hardcore)

Erinnert sich noch jemand an den Start meines ReEnActress-Lexikons mit dem Buchstaben A? Nein? Ihr könnt ja noch mal unter dem Link nachschauen.
Frau dantesmuse hat jetzt eine Erweiterung hierzu geliefert: Hardcore-A.
O weh, ich hoffe doch, dass ich bei ihr unter den „netten As“ laufe.
Es gibt allerdings eine Ausnahme, bei der es mich doch juckt, selber mal die Super-Hardcore-A rauszuhängen: wenn ich nämlich ebensolchen Leuten begegne, die mich auf bestimmte Details meiner Ausrüstung hinweisen, die in ihren Augen nicht A ist. Da gucke ich natürlich schon genau zurück und finde auch meistens was an ihrer Ausstattung, das zumindest fragwürdig ist… Habe bis jetzt aber noch nciht zurückge-hardcore-t, der passende Dialog spielte sich mehr in meinem Kopf ab.

10 Gedanken zu „A (Hardcore)“

  1. Aber sicher … … bist du noch ein „netter A“. ;o) Ehrlich gesagt, warst du und Borre die ersten, die mir zu den netten As einfielen, gleich danach die Flinkhand. Etc. Etc.

    Und ich würde nicht mal ad hoc bestreiten, irgendwann auch zu den „netten As“ zu gehören. Nur bin ich längst noch nicht so weit, leider habe ich noch zu viele andere Interessen, daher geht’s langsam voran. ;o)

    Das zurückhardcoren stelle ich mir furchtbar anstrengend vor. Eben weil die Hardcore-As ja immer alles wissen. Und vor allen Dingen besser wissen. Und garantiert nie was falsch machen. So hörte ich mal, wie einer zu einem Menschen mit einem Glockenfußband sagte: Da schau her, da hat wieder einer die Pest. Diese Glockenfußbänder sind natürlich nicht „A“, klar, nur haben die eben auch nichts mit der Pest zu tun. Aber erklär das mal solchen Fanatikern. Seufz. Ich glaube, der gedachte Dialog macht mehr Spaß – und zur Not kann man den ja noch im Blog verbraten. ;o)

    1. glückwünsche irgendwie haben sie doch aber immer karneval geburtstag, nur daß das dieses jahr zu früh war.
      blöde ausrede, aber wahr.
      jedenfalls ganz liebe grüße auch von dem muffel und alles liebe und gute nachträchträglich. see you soon

    2. Danke… …liebe Frau Blogmuffel. Ist Ihnen eigentlich schon mal aufgefallen, in wie vielen Ihrer Kommentare das Wort „Karneval“ vorkommt? Und das auch noch nach Aschermittwoch… *inmichhineinkicher*

  2. k-sachen werte frau lunula,
    ist es nicht bei den spät berufenen immer so, daß sie sich in sachen reinsteigern? so ist das bei mir mit köln. ich war schon groß als ich kam und ehrlich gesagt am anfang etwas entnervt von dieser stadt.
    nachdem sie mich dann überzeugt hat, bin ich um so mehr auf ihr kulturelles brauchtum abgefahren und verteidige es um so eifriger. das ist wie bei den exrauchern, die sind bekanntlich auch am militantesten.
    see you noch sooner

Schreibe einen Kommentar zu DantesMuse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code