Leider noch kein Poi…

Am Wochenende in meiner süddeutschen Heimatsstadt hab ich einen kleine Versuch gestartet. Immerhin gibt es dort jede Menge Studis und einen Australien-Laden namens Down Under. Aber die Verkäuferin wusste leider mit dem Begriff Poi nix anzufangen. Da müssen wir wohl noch auf die Eröffnung eines eigenen Neuseeland-Ladens warten. Grr.
Immerhin habe ich meiner dort ansässigen Familie ein paar gebrauchte Tennisbälle aus dem Kreuz geleiert. Bekanntlich kann man die ja zum Poi-Basteln verwenden (als Gewicht). Meine Familie war ganz froh, die Bälle los zu sein und hätte mir auch gerne alle etwa dreißig Stück gegeben, die da noch rum lagen (zumal von denen wohl keineR das Tennis-Spielen wieder anfangen wird). Aber ich hab mal nur vier genommen.

Ein Gedanke zu „Leider noch kein Poi…“

Schreibe einen Kommentar