2 Gedanken zu „Frühstück „Gesundheitsreform““

  1. Wobei es die „Privaten“ auch nicht mehr so leicht haben. Wenn ich lese, was dort neuerdings für „Leistungen“ an Zusatzkosten verlangt werden.
    Auch die haben bald nichts mehr zu lachen.

Schreibe einen Kommentar zu Jøran-Njål, Vikingr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code