Kessel dichtgekocht!

An Ostern war *endlich* Gelegenheit, unseren neuen plattengenieteten Kessel dichtzukochen. Ein Lob an Keitel, er tropfte kaum und war bald dicht.

Meine Schreckensvorstellung war ja, auf 8 Litern Haferschleim sitzen zu bleiben, oder ihn in die Büsche kippen zu müssen. Doch nein, an Ostern bestand die Möglichkeit, eine liebenswerte Horde verfressener Wikinger mit süßem Brei zu füttern, der sehr goutiert wurde!

Beim Einkochen:

Der Topf beim Trocknen:

Middelalda vs. Living History?

Eine häufig vertretene These:

Es gibt zwei Hobbys – Middelalda (Faschingsprinzen, Gromi, Kostümsaufen,…) und „ernsthafte“ Living History.

Ich sehe das nicht so, da es jede Zwischenstufe und jeden Übergang gibt. Unabgrenzbar.

Es gibt Unterschiede in der Einstellung: Leute, die versuchen (mit unterschiedlicher Geschwindigkeit), ihre Darstellung immer belegbarer zu gestalten und Leute, die (irgendwo in der ganzen Bandbreite) stehenbleiben – ggf. ausdrücklich gewollt.

Viele Grüße
Borre