Authentisches Werkzeug

Nach den vielen Photos mit modernem Werkzeug beim Zeltbau und dem dauernden Nachfragen von Railee nach authentischem Werkzeug: Hier kommen die Bilder von Werkzeugen aus der Schiffswerft in Roskilde.

In Roskilde hat man die vom Grund des Fjords gehobenen Skuldelev-Schiffe mit wikingerzeitlichem Werkzeug nachgebaut – experimentelle Archäologie vom Feinsten. Auf der Werft ist eine große und meist wohldatierte Sammlung von rekonstruiertem und natürlich benutztem Werkzeug für die Holzbearbeitung ausgestellt.

Handaxt – Dänemark 11. Jhdt.

Breitbeile – links London, 11. Jhdt., rechts Haithabu.

Bohrer – links oben Dänische Wikingerzeit; die andereren nicht bzw. unklar beschriftet.

Breitbeile und Bohrer sind auf dem Teppich von Bayeux dargestellt:

Hobel – oben Island 12.-13. Jhdt, Mitte Dublin (Wikingerzeit), unten Mästermyr (Schweden, Wikingerzeit).

Beitel – beide aus Mästermyr (Schweden, Wikingerzeit).

Hämmer, Meißel, Schaber, Kratzeisen, Bohrer, Hobel.

In der Ausstellung „The Vikings in Ireland“, Roskilde 2003 gab es u.a. auch ein Sägeblatt zu sehen.

3 Gedanken zu „Authentisches Werkzeug“

  1. Wie aus Opas Werkzeugkiste entnommen sehen diese Teile aus. Ich bin doch sehr überrascht, wie vielfältig und spezialisiert die Arbeitsmittel bereits angelegt waren. Vielen Dank für die tollen Fotos, ich hatte mir das Werkzeug dieser Zeit ’steinzeitlicher‘ vorgestellt. So nach dem Motto: Hammer, Messer, Säge und Axt müssen reichen 🙂

  2. Cool entlich Hobel Endlich mal Abbildungen von Wikihobeln,
    Kennt jemand genauere Abbildungen (wegen nachbau)?
    Und wo kommt der Mastermyr Hobel her?
    Im Buch über die Werkzeugtruhe ist er nicht abgebildet?
    Ich glaub da muß ich mal hin.
    Viele Grüße aus Hameln
    Mark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code