Archiv der Kategorie: off topic

Cool: Der Dynamo-Laptop!

Furchtbar off topic, aber so hübsch, dass ich es bloggen musste: Der Einfach-Laptop für die Dritte Welt mit Kurbel zur Stromerzeugung! Großartig.
Das Ganze wurde übrigens im Zusammenhang mit dem aktuell stattfindenden Welt-Informations-Gipfel in der taz berichtet. Dort werden auch noch andere intelligente Konzepte für die Teilhabe ärmerer Regionen am Internet vorgestellt.
Und nein, ich glaube nicht, dass ein Laptop, der keinen Strom braucht, irgendwie mittalalterfähig ist…

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs,
sicher sind einige von Euch schon ganz gespannt auf Berichte und Bilder von Herzberg 2005.
Leider muss ich Euch enttäuschen. Ich war nur einen Tag in Herzberg (der war etwas feucht, typisches Herzbergklima, aber sehr schön), dann musste ich aus persönlichen Gründen abreisen.
Einen Bericht von mir wird es also nicht geben. Demnächst gibt es hier aber voraussichtlich Links auf Berichte und Fotos von anderen Leuten oder Gruppen, die dort waren.
Demnächst mehr von mir,
Lunula

Frühsport: Walking

In Berlin veranstalten U-Bahn und Busse heute einen Warnstreik. Bis 10 Uhr. Und so habe ich mich entschlossen, zum ersten Mal (seit ich vor fast fünf Jahren diesen Arbeitsplatz habe) auf Schusters Rappen zur Arbeit zu gehen.
Klappt ganz gut, ich habe ziemlich genau eine Dreiviertelstunde gebraucht. Da war ich zu meiner vorherigen Stelle mit dem Zug länger unterwegs – konnte allerdings dabei Zeitung lesen oder schlafen…. (heutzutage würde ich eine solche Pendlerei vermutlich mit Nadelbinden zubringen wie Frau Muse…)
Zum Glück ist es nur ein Warnstreik, und nach Hause geht es wieder mit der flinken U-Bahn. Falls sich das Ganze allerdings noch zu einem richtigen Streik ausweitet, muss ich mir noch was einfallen lassen. Vielleicht so ein kleiner Klapproller?

ich geh am stöckchen…

Herr ceadh hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Binichnhundoderwas?
Na gut, ich werde mich bemühen, nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten, aber dabei ein bisschen schummeln…

1. Wie viele Gigabyte Musik hast du auf deinem Computer gespeichert?
Äh, ist das hier die Urheberrecht-Polizei? Kann ich gerade nicht nachgucken, schätze aber etwa so viel wie borre.

2. Die letzte CD, die du gekauft hast?
Molotov: Dance and Dense Denso

3. Welches Lied hast du gerade gehört, als dich der Ruf ereilte?
Keins. Zuhause höre ich meistens Deutschlandfunk, Radio Mutikulti und Radio Aena, wenn ich aber im Büro eben mal die Blogs checke, läuft keine Mucke.

4. Fünf Lieder, die dir viel bedeuten oder die du oft hörst
Zebda – Tombé des nues
Element of Crime – Time to go home
Calexico – Across the wire
Molotov – Gimme da Power
Kirsy McColl – Us Amazonians
(mehr oft hören als viel bedeuten…)
Wie man sieht, schätze ich vor allem intelligente Texte, dürfen auch gerne in ausländisch sein. Darf auch mal etwas härter sein, aber dann bitte mit echten Gitarren und trotzdem noch hörbaren Texten. Nicht mögen tu ich vollsynthetische Musik und billigen Gefühlsmatsch wie Pur.

5. Wem wirfst du dieses Stöcken zu (3 Leute) und warum?
Keinem. Mag keine Kettenbriefe. Gebe aber gern Antwort, wenn ich so nett gefragt werde.

Veranstaltungstipp für kurzentschlossene Berliner

Wer Spaß an Blogs hat (Ihr alle, oder?) und in Berlin wohnt, hier ein Veranstaltungstipp:
Heute, 26.10.2004, 20 Uhr, im Roten Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, gibts eine Veranstaltung mit und über Blogs, bei der auch aus einem neu erschienenen Blog-Buch gelesen wird. Ich weiß aber nicht, ob das was mit dem Blogbewerb der ZEIT zu tun hat. Außerdem gibts wohl noch Tipps zum Selberbloggen (is doch ganz einfach, gell twoday?).
Näheres gibts hier.