Archiv der Kategorie: Auf Reisen

Island

Zwischen Europa und Amerika gibt es eine tiefe Kluft. Dochdoch, man kann sie sogar sehen, sie geht mitten durch Island durch und die Entfernung wird mit der Zeit immer größer:

An dieser Felsformation, die durch das Auseinanderdriften der amerikanischen und der eurasischen tektonischen Platten entstanden ist, liegt Thingvellir. Das ist auch ein historisch bedeutender Ort, an dem seit dem Jahr 930 der Althing (die isländische Volksversammlung) tagte. Noch heute trifft sich das isländische Parlament zu festlichen Anlässen hier.

Diesen schönen Ort haben wir am ersten Tag unserer Reise besichtigt. Am zweiten Tag haben wir uns einen derzeit inaktiven Vulkan angeschaut, der genauso aussieht, wie man sich einen Vulkan vorstellt, rund und kegelförmig und mit einem großen Krater innen. Man konnte (sehr komfortabel, wo es steil wurde, waren sogar Holztreppen gebaut) hinaufsteigen und den Krater umrunden.
Am Fuß des Vulkans sind Pferche aus Steinmauern zu seheh, wahrscheinlich wurden oder werden dort Schäfchen gezählt:

Am dritten Tag gab es dann wirklich wunderschöne Wasserfallkaskaden zu bestaunen. Aus vielen einzelnen Spalten im erstarrten Lavagestein fließen die Wasserfälle in den Fluss:

Hach, ist das schön hier!