Historikerkommissionen

Seit  über zehn Jahren haben Bundesministerien und andere Bundesbehörden Historikerkommissionen ins Leben gerufen. Ziel dieser Kommissionen ist es, erstens zu untersuchen, welche personellen und inhaltlichen Kontinuitäten es vor und nach 1945 gab und, falls die jeweilige Institution schon vor 1945 existierte, wie deren Rolle im NS-Unrechtssystem war, je nach Thema der jeweiligen Einrichtung.

Aktuell (Oktober 2016) wurden Ergebnisse der Kommission zum BND sowie Ergebnisse des Justizministeriums veröffentlicht.

Seltsamerweise hat sich noch kein_e Wikipedia-Autor_in daran gemacht, diese Kommissionen mal aufzulisten und übersichtlich darzustellen. Deshalb habe ich mal  aufgeschrieben, was ich so alles gefunden habe. Ich freue mich, falls jemand noch mehr findet. In diesem Artikel soll es allerdings nur um Historikerkommissionen zu Bundesministerien und -Behörden gehen (also zum Beispiel nicht um die Historikerkommission, die sich mit der Bombardierung Dresdens beschäftigt hat).

Abgesehen von der Frage nach personellen Kontinuitäten, die bei allen Kommissionen eine Rolle spielt, obliegt die Themenwahl und die Schwerpunktsetzung oft den Historiker_innen selbst. nicht den auftraggebenden Institutionen. Zumindest für das BMAS weiß ich das. Das heißt: Die Historiker_innen suchen sich aus, ob sie z. B. lieber die Deutsche Arbeitsfront näher untersuchen wollen oder die Sozialhilfe.

Hier also die Übersicht. Sortiert sind die Kommissionen nach dem Datum ihrer Einrichtung:

Institution Bemerkungen Webseite/n – Links
Auswärtiges Amt 2005 eingerichtet

2009/2010 Abschlussbericht

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AAmt/Geschichte/Historikerkommission_node.html PM zum Abschlussbericht
Bundesministerium der Finanzen 2009 eingerichtet

2013 erster von geplanten 7 Bänden veröffentlicht

Information über aktuellen Stand nicht im Internet verfügbar

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2013/06/2013-06-03-PM38.html (PM zur Veröffentlichung des ersten Bandes)

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/dauer/2012-12-17-PM84.html(P zur Vorlage des dritten Zwischenberichts)

 

Bundesnachrichtendienst 2011 eingerichtet

bisher 4 Bände veröffentlicht

http://www.uhk-bnd.de/ Hauptseite der Kommission, Näheres im Menü rechts
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 2011 eingerichtet. Name: Unabhängige Geschichtskommission.

Abschlussbericht für 2016 angekündigt. Umfasst die gesamte Geschichte von Gründung bis 1990, also auch andere Themen als NS

http://www.bmwi.de/DE/Ministerium/Geschichte/geschichtskommission,did=452602.html
Bundesamt für Verfassungsschutz 2011 Geschichtsprojekt zur Zeit von 1950 bis 1975 (Schwerpunkt NS-Einfluss im BfV)

2015 Vorstellung des Ergebnisses (Buch „Keine neue Gestapo“)

https://www.verfassungsschutz.de/de/das-bfv/geschichtsprojekt-bfv (Übersicht)

https://www.verfassungsschutz.de/de/das-bfv/geschichtsprojekt-bfv/podiumsdiskussion-buchvorstellung-geschichtsprojekt Meldung zur Vorstellung des Ergebnisses

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 2012 eingerichtet

2016: Präsentation des Abschlussberichts Oktober / November

http://www.uwk-bmj.de/
Bundesministerium für Arbeit und Soziales 2013 eingerichtet http://www.historikerkommission-reichsarbeitsministerium.de/
Bundesministerium des Innern 2015 Vorstudie

Datum der Beauftragung unbekannt, weiterer Verlauf unbekannt

PDF der Vorstudie: http://www.zzf-pdm.de/Portals/_Rainbow/images/default/2015_11_04_BMI_Projekt_IfZ_ZZF_Vorstudie_Abschlussbericht_Final.pdf
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 2016 eingerichtet, noch keine Ergebnisse https://www.bmel.de/DE/Ministerium/_Texte/Historikerkommission.html PM über Einrichtung