Romy

Es war das Kino an der Ecke. Buchhorner Hof. Wir kamen eigentlich täglich daran vorbei auf dem Weg zur Schwemme oder zum Eisessen. Einen Urlaub lang hingen dort die Bilder von nackten Leuten am Pool. Faszinierend. Warum auch immer das in Erinnerung blieb, es blieb. Romy wollte nicht vergehen.

Letztes Jahr lief Der Swimmingpool im Fernsehen. Romy Schneider, Alain Delon, Jane Birkin. Allerhand Pool und ziemlich nackig. Der muss es wohl gewesen sein. Also mal schaun, ob DVB-T Details liefert. Meistens ja nicht.

Hm. Vier langweilige Typen lümmeln sich am Swimmingpool und labern rum. Sexy ist es auch nicht. Vielleicht ein Meilenstein damals. Über die Belanglosigkeit der 68er-Bourgeoisie. Ich schaue es mühsam zu Ende. Schal. Vielleicht hätte ich den Ton abdrehen sollen?

Und jetzt ist ein Remake angekündigt! A Bigger Splash. Ein „Erotik-Thriller“, da schaudert es mich ja eigentlich immer. Klingt verklemmt. Andererseits macht die Besetzung schon was her: Ralph Fiennes und Tilda Swinton.

Das ist so dermaßen multilayer-retro. Mann muss sich seiner Vergangenheit stellen. Vielleicht ist es ja gut? Und trotzdem:

Cool war nur Romy. Damals, am Buchhorner Hof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.