Vendel!

Immerhin ist ja ein Teil der skandinavischen Eisenzeit nach Vendel benannt, die Vendelzeit (ca- 550 – 800 n.Chr.), die der Wikingerzeit vorausgeht. Aber was ist nun Vendel? Wohl ein Ort, aber die Reiseführer schweigen sich aus – offenbar kein berühmtes Museum. Irgendwo in Uppland vermutlich. Tatsächlich war auf der einen Karte „Vendel“ zu finden. Sehr gut ausgeschildert (höhö 🙁 ) und bei strömendem Regen fanden wir Vendel just in dem Moment, als ich endgültig wieder heim fahren wollte.

Also erstmal ist Vendel eine Kirche, Baubeginn 1310 n.Chr. Sie liegt malerisch auf einem Hügel zwischen hohen Bäumen (*MÜCKENSUMM*) innerhalb eines großen Kirchhofs, der mit seinen Toren und Gebäuden fast wie eine Burg wirkt.



Ca. 1880 n.Chr. hat man bei der Erweiterung des Kirchhofs die Bootsgräber entdeckt, nach denen die Vendelzeit benannt ist.



Hier sieht man die Stelle 🙂



Leider hatte die Kirche schon zu. In einem der Torhäuser gab es ein kleines Photomuseum zur aktuellen Kirchenrenovierung und den Vendel-Funden. Außerhalb des Kirchhofs kann man Kaffee trinken, eine Erinnerungssäule zur Ausgrabung finden, einen Grabhügel besuchen und ein kleines Besucherzentrum zur Vendelzeit gibt es auch……



Schön da! Das richtige für einen Sonntagnachmittagsausflug (etwas früher und bei etwas besserem Wetter).

Ein Gedanke zu „Vendel!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.