أحمد ابن العباس ابن رشيد ابن حماد ابن فضلا

Dies ist die schöne arabische Schrift – transskribiert in lateinische Buchstaben ergibt sich: Ahmad ‚ibn al’Abbas ‚ibn Rashid ‚ibn hammad ‚ibn Fadlan, kurz: Ibn Fadlan.

Ibn Fadlan war 921 A.D. Sektretär in einer Gesandschaft des Abbassidenkalifen al-Muqtadir an den König der Wolgabulgaren. Der gelehrte Ibn Fadlan verfaßte ein Manuskript mit seinen Reiseerinnerungen, die Ar-Risala, in dem er (unter anderem!) seinen Besuch bei einem Volk Rūs (روس) oder Rūsiyyah erzählt.

Rus ist auch der Name der skandinavischen Reisenden/Händler/Einwanderer im (geographisch gesehen) heutigen westlichen Russland, der Ukraine und Weißrussland im Frühmittelalter. Der Name wurde schon bald auf die Gesamtbevölkerung übertragen: Die Russen.

Die Berichte arabischer Reisender zählen zu den ganz wenigen zeitgenössischen Texten, in denen über die Kultur der Wikinger berichtet wird. Dass die Rūs in der Ar-Risala wirklich „skandinavische Rus“ sind, wird oft salopp behauptet, war und ist aber durchaus einer näheren Betrachtung wert……

Ja und nun der Text selbst. Im Web gibt es die für das Thema Wikinger entscheidende Stelle der Ar-Risala frei verfügbar, heftigst kommentiert und auf englisch. Ich kann nur empfehlen, sich durch den Text (z.B. durch das Schiffsbegräbnis!) inklusive der Sprünge in die Anmerkungen durchzuwühlen. Ausnahmsweise mal eine Primärquelle!


Aus der Ar Risala von أحمد ابن العباس ابن رشيد ابن حماد ابن فضلاا


Ach, und dann gibt es noch den 13. Krieger, eine Verfilmung des Buchs Eaters of the Dead von Michael Chrichton, in dem Ibn Fadlan die Hauptfigur ist. Das Buch habe ich bisher nicht gelesen, der Film, obwohl gute Unterhaltung, hat mit der Ar-Risala nicht viel zu tun, und die Wikinger – naja ….

Ein Gedanke zu „أحمد ابن العباس ابن رشيد ابن حماد ابن فضلا“

  1. Masch’allah! Tja, da hat Dir twoday wohl wieder einen Streich gespielt. Ist ja auch zu blöd: den arabischen Zeichensatz hat es geschluckt, die nun wirklich nicht anspruchsvollen allgemein anerkannten Transkriptionszeichen des Arabischen in lateinischer Schrift aber nicht.
    Tipp: Die Häkchen für das ‚Ain (z. B. vor ‚ibn durch einen gewöhnlichen Apostroph ersetzen. Das Zeichen für sch wie in Raschid eben durch ein sch ersetzen. Bei dem H mit Punkt drunter für ein besonders betontes H (wie in Hammad) weiß ich allerdings auch keinen Rat. Bei diesen Operationen ist der Orientalist gar nicht begeistert, aber der Normalo kanns besser lesen… .-)
    Ahlan wa sahlan!
    Lunulaila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.